Berlin Kreuzberg

Stadtführungen Berlin Kreuzberg alternative Stadtführung Berlin Kreuzberg Stadtrundgänge Berlin Kreuzberg Stadtrundgang Berlin Kreuzberg Berlin Kreuzberg-Rundgänge zu Fuß, Stadtführer Berlin Kreuzberg-Rundgang zu Fuß Stadtspaziergänge Berlin Kreuzberg Stadtführer Stadtspaziergang Berlin Kreuzberg, Gruppenführungen Berlin Kreuzberg Gruppenführung Berlin Kreuzberg Stadtführer Stadtbegleitungen Berlin Kreuzberg Stadtbegleitung Berlin Kreuzberg bietet hier folgende Themen an:  Kottbusser Tor, Berlin SO 36, Oranienstraße, Arbeiterquartiere, Mietskasernen, Fabriketagen, Hinterhöfe, Kiez, Wohnen, Handwerk, Industrie, Handel, Kultur, Immigrantinnen, Immigranten, Schlesier, Hugenotten, Altbauten, Gastarbeiter, Alternativen, Autonome, Hausbesetzer, Landwehrkanal, Engelbecken, Görlitzer Park, Berliner Mauer, Multi-Kulti Stadtführungen individuelle Stadtführung Stadtrundgänge alternativer Stadtrundgang Berlin Kreuzberg-Rundgänge zu Fuß, Berlin Kreuzberg-Rundgang zu Fuß Stadtspaziergänge Stadtspaziergang Berlin Kreuzberg 36, Stadtführer Berlin Kreuzberg 36

leer
leer

leerIhre persönliche Stadtführerin in Berlin.

leerAm HeinrichplatzEngelbecken in KreuzbergKreuzberger MauerspielplatzIn der Oranienstraße
leer
leer
leer
leer

Berlin Kreuzberg 36

Berlin von seiner bunten und alternativen Seite

Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch das legendäre Stadtviertel "SO 36". Sein Zentrum bildet die Oranienstraße, in der sich Cafés und Kneipen abwechseln mit alternativen und alteingesessenen Geschäften. Hier zeigt sich uns die Vielfalt der Kulturen wie an kaum einem anderen Ort Berlins.
Kreuzberg wurde im Zuge der Industrialisierung als ein Arbeiterquartier gebaut. Bis heute prägen Mietskasernen und Fabriketagen in den Hinterhöfen das Bild des Kiezes. Wir erleben das dichte Nebeneinander von Wohnen, Handwerk, Industrie, Handel, Kultur und Vergnügen, welches seitdem hier beheimatet ist.
Von Anfang an war Kreuzberg dabei ein Bezirk der Migrantinnen und Migranten. Beginnend mit Hugenotten und Schlesiern im 19. Jahrhundert lassen sich bis heute aus vielen Ländern der Erde Neu-Berlinerinnen und Berliner hier nieder. In den sechziger Jahren zogen in die leerstehenden, billigen Altbauten "Gastarbeiter" vor allem aus der Türkei und erhielten bald Gesellschaft von Alternativen, Studierenden, Autonomen, (Lebens)Künstler/innen, Hausbesetzern..., die hier bis heute Raum finden, sich zu entfalten.
Der Bezirk verfügt aber auch über grüne Seiten, die sich am Ufer des Landwehrkanals, am Engelbecken und in Bethanien entdecken lassen und die wir auf unserem Rundgang streifen. Dabei begeben wir uns auf die Spur der Berliner Mauer, die Kreuzberg fast 30 Jahre zur Hälfte umschloss.
Erleben Sie so auf dem Rundgang die bunte Mischung aus Menschen und Lebensweisen, die das beliebte Viertel prägen.

(Meinen Spaziergang durch den "ruhigeren" Teil Kreuzbergs finden Sie hier: Kreuzberg 61.)

Treffpunkt:    Moritzplatz, Ecke Prinzenstraße, vor dem Aufbau-Haus
Zu erreichen:    U-Bhf. Moritzplaz (U8)
Dauer:    ca. 2 Stunden